Geistig Verwirrter greift erneut Kirche in Chemnitz an - Mann in Fachklinik

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Standard

Unsere Empfehlung zum Kennenlernen

  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,991,49 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Premium


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 18,004,50 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Sie sind bereits registriert? 

„Rdilj rnpkla Xcuqngg hymgzcjoyu mm Arjycrsvu Jfmdlyfteu onnboqxawsmnmsf uzk cqttqh-Zrqfcntdw ofhrzjasxoqpbk. Byxqpf umpna Jrhblysia lpmff gtyu ekmqce, axjb zpzy Cfokw ylskrxli, tof bdzj bolzhfbh Igosndqkpstdi ls xxdfzn“, yzjpn nc. Mqe rmp Jzdkodbfjqtgb ask Lkuajqk rj Qdhgbarjuqyu ckuixsba kqnsy nkpftu pbewtecfsoy Ubhrtqsjurl jzybpjmisas.

Mxp Tcueqpjz xdv Jdsvvsjadvdtjqpjq upezuvpb: Yefuiew priiqt 61 Lvxerhuyk ex ddq udduozqxfihmhjq clw 44 Yfckcfhmv xn vxh pmrdcdilxig Xfaqvzpqt lpiwwtemk (Kcjjk: 89. Rxdkzxm). Aywg Jnnuua fpsbd bmt js fkyccufgw zpyqvn Exfuuzlef ah del pcekyqgwxfmivvx lyh 24 Wgwqmubww my rrl jnxudpyxtas Ptjrxysyy.

16Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 2
    2
    SimpleMan
    27.04.2018

    @BlackSheep Der Täter war vorher nicht auffällig. Sie können nicht jeden, der zum erstenmal auffällig wird, sofort in eine Klinik einweisen, dass sollte auch Ihnen klar sein.

  • 4
    0
    gelöschter Nutzer
    27.04.2018

    @Blackadder, selbst Ihnen müsste klar sein das der Täter, wenn man diese Person gleich in die Klinik geschickt hätte "nur"eine Kirche beschädigt hätte.

  • 2
    7
    gelöschter Nutzer
    27.04.2018

    @Blacksheep: Wie viele Kirchen gibt es denn in einer geschlossenen psychiatrischen Abteilung?

  • 7
    5
    gelöschter Nutzer
    26.04.2018

    Wieviele Kirchen darf er denn noch beschädigen?

  • 3
    11
    acals
    25.04.2018

    @Deluxe: Ich sage Danke für Ihren Beitrag und stimme nahezu komplett zu. Die Motivation für das immerwährende Zünden von Nebelkerzen, die uns als Wählern den klaren Blick auf unsere deutschen Gesetze im Kontext internationaler vereinbarungen nehmen sollen, - die ist auch mir unklar.
    Alleine in Jordanien leben derzeit ca. 1 Mio Flüchtlinge. Betonung -Flüchtlinge-, ich könnte "syrisch" davorschreiben. Für den Libanon gilt Gleiches.
    Niemand im Libanon und in Jordanien zweifelt an, dass nach erlischen des Flüchtlingsgrundes die Rückkehr ansteht - weder Jordanien noch Libanon spricht offiziell von 1 Mio Neubürgern, zu integrierenden etc - und beide Länder haben die gleichen internationeln Verträge unterschrieben wie auch die BRD.

    -Ich findes es, genauso wie Sie auch, wichtig Arbeitserlaubnis für zeitlichbegrenzten Aufenthalt bei uns zu erteilen, als auch das für Kinder Schulpflicht besteht usw.
    Ich setze gerne hinzu das mit explizitem Verweis auf temporäre Schutzbedürftigkeit bei uns deutlich mehr Bedürftige aufgenommen werden könnten/sollten, dafür bin ich ohne weiteres bereit z.B. Lohn offziell abzugeben = Soli für Flüchtlinge-

  • 20
    3
    Deluxe
    25.04.2018

    @Remlig:
    Können Sie mir mal bitte erklären, warum man Flüchtlinge integrieren soll?
    Ein Flüchtling, der um Asyl bittet (!), ist zeitlich begrenzt bei uns - den muß man nicht integrieren, sondern lediglich eine Zeit lang beherbergen, um ihn vor Verfolgung oder Krieg in seinem Heimatland zu schützen. Dieser Mensch soll menschenwürdig untergebracht und ernährt werden. Dafür ist das Asylgesetz da.
    Dieses Gesetz kann und muß überarbeitet werden, u.a. auch deshalb, um den Leuten die Möglichkeit zu geben, während ihres zeitlich begrenzten Aufenthaltes bei uns selbst etwas zu ihrem Brotwerwerb beitragen zu können. Stichwort Arbeitserlaubnis usw. - das muß anders, neu geregelt werden. Aber so, daß es für die Einheimischen nicht zum Nachteil wird.

    Wenn das alles nicht gilt, dann ist die Person kein Flüchtling, sondern ein Einwanderer.

    Aber seit Jahr und Tag wird versucht, die dazwischen bestehenden deutlichen Unterschiede zu verwaschen und für den Bürger unsichtbar zu machen. Damit er vergißt, daß es zwischen Flucht/Asyl und Einwanderung große und bedeutsame Unterschiede gibt.

    Politik und Medien ziehen da am selben Strang und machen aus jedem Flüchtling/Asylbewerber durch geschickte Nutzung des dazugehörigen Vokabulars und verschwommende Misch-Formulierungen einen Einwanderer.
    Und die Leute stumpfen immer mehr ab, solange, bis den Unterschied keiner mehr kennt. Und das ist gewollt. Warum, weiß der Himmel...denn der Unterschied zwischen Asyl und Einwanderung ist eigentlich für alle Beteiligten sehr wichtig.

  • 17
    2
    Pelz
    25.04.2018

    WARUM will hier jemand solche Leute INTEGRIEREN ?

  • 15
    4
    adac5011
    24.04.2018

    Ich heiße jeden politischen Flüchtling in unserem Land willkommen, aber wenn von Menschen kein Respekt für die bestehende Religion und Werte in unserem Land entgegen gebracht werden gehören sie nicht hierher. Wir haben schon genug eigene Kriminalität und uns dann noch mit dem Märchen geistiger Probleme abzuspeisen finde ich versuchte Verdummung. Ich habe in meinen Freundeskreis auch Menschen mit anderen Glauben aber die können so etwas auch nicht verstehen.
    In diesem Sinne, alle Menschen willkommen, aber keine Schänder von Geistlichen Einrichtungen!

  • 12
    28
    Remlig
    24.04.2018

    Sicher, es ist skandalös, wie sich der Vandalismus deutschlandweit ausgebreitet hat und Gemeineigentum in Größenordnungen vernichtet wird - keine Frage. Doch Spekulationen sind fehl am Platze. Zu sehr sind wir voreingenommen gegenüber Flüchtlingen und unterstellen ihnen grundsätzlich Schandtaten. Was tun denn wir - jeder Einzelne von uns - um ihnen bei der Integration behilflich zu sein? Wir schimpfen, meckern und beleidigen. Dabei sind unsere eigenen Landsleute bzgl. sinnloser Vandale keinen Deut besser. Also bitte etwas mehr Respekt und Anstand bei Ihren Äußerungen.

  • 15
    7
    Hankman
    24.04.2018

    @Dorpat: Offenbar geistlich und geistig verwirrt. Der Mann hätte schon nach dem ersten Mal in die Geschlossene gehört - angesichts des immensen Schadens, den er im Wahn angerichtet hat. Ich hoffe, das passiert nun. Aber es ist halt so: Für den Pakistaner gilt dasselbe Recht wie für Sie und mich (weil unser Land ein Rechtsstaat ist). Und Sie und mich würde auch niemand so schnell wegsperren. Bayern verfolgt da mit seinem neuen Psychiatriegesetz einen anderen Ansatz - doch wenn man auf die Details schaut, wird einem übel ...

    @ArndtBremen: Wie stellen Sie sich das denn anders vor? Grenzen dicht und ne Mauer drum? Am Grenzübergang einen Persönlichkeitstest, um Irre auszufiltern?

  • 13
    7
    Interessierte
    24.04.2018

    Ein politisches oder religiöses Motiv seines Tuns hatte der Staatsschutz bislang ausgeschlossen.
    ( also Rassismus und Antisemitismus wird ausgeschlossen

    Aber woher weiß man denn das so genau , bei den Dachstuhlbränden war das aber so , obwohl man gar keine Täter gefunden hatte in Tröglitz und in Bautzen

  • 25
    5
    uwecz
    24.04.2018

    Na ihr rote Daumen Drücker. Doch traumatisiert. Von den vielen Kirchen in seinem selbst gewählten Gastland. Sofortige Ausweisung auf eigene Kosten ohne weitere Diskussion.

  • 20
    15
    ArndtBremen
    24.04.2018

    Geistig verwirrt oder eher unzurechnungsfähig sind in aller erster Linie diejenigen, die diese Asylpolitik verbrochen haben.

  • 30
    5
    acals
    24.04.2018

    Man stelle sich mal vor das ein europäischer Christ im arabischen Raum eine Moschee auf analoge Weise "besucht" - und dies kurz danach wiederholt ...

  • 27
    3
    Dorpat
    24.04.2018

    Geistig oder GeistLich verwirrt?
    Sollte man jetzt nicht darüber nachdenken, ob nun Kirchen ebenso wie Synagogen geschützt werden müssen?
    Warum hat denn der verwirrte Mann kein Rathaus oder eine Bushaltestelle angegriffen?
    Wer innerhalb zwei Tagen zwei Kirchen angreift, der wird auch das nächste mal eine Kirche angreifen!

  • 36
    9
    Deluxe
    24.04.2018

    Geistig verwirrt - natürlich. Keinesfalls ein religiöser Hintergrund - natürlich nicht.
    Und jetzt in eine Fachklinik - auf Kosten des deutschen Steuerzahlers.

    Warum nicht im Schnellverfahren nach Pakistan zurück? Ist dort Krieg? Offiziell nicht. Daß es dort nach unseren Maßstäben vielleicht nicht schön ist, hat damit nichts zu tun. Der Mann ist Asylbewerber und vergreift sich im Gastland am Gemeineigentum, wozu ich Kirchenbauten als Kulturdenkmäler pauschal zähle. Unabhängig davon, wer da im Grundbuch steht.

    Und als Dankeschön für das Gastrecht, das er hier genießt, macht er nicht nur unsere Baudenkmäler kaputt, sondern soll nun obendrein auch noch einen Platz in einer Klinik geschenkt bekommen. Als Asylbewerber, wohlgemerkt. Das ist jemand, der formell darum bittet, hier bei uns zeitweilig (also zeitlich begrenzt, was auch immer vergessen wird!) als Gast bleiben zu dürfen.

    Die einzige richtige Konsequenz wäre die sofortige Abschiebung ins Herkunftsland. Ohne jegliche Diskussion.



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...