Geld für Ausbau der Tauschaer Straße

Niederfrohna.

Ende dieses Jahres oder Anfang 2022 sollen auf der Tauschaer Straße in Niederfrohna die Bagger anrollen. Denn die Straße soll saniert werden. Wie Bürgermeister Klaus Kertzscher bei der Sitzung des Gemeinderates bekanntgegeben hat, habe man inzwischen ein Förderprogramm gefunden, mit dem ein großer Teil der Baukosten gedeckt werden könne. Bislang stockte der Straßenbau, weil die Gemeinde kein Fördergeld für das geplante Vorhaben bekommen hatte. "Glücklicherweise haben wir nun doch eine Möglichkeit gefunden, damit wir, wenn alles nach Plan geht, bald bauen können", so der Gemeindechef. Noch in diesem Monat soll nach Angaben der Gemeinde der Antrag auf finanzielle Unterstützung gestellt werden. Dann hofft die Gemeinde darauf, diesmal das für das Bauprojekt benötigte Fördergeld zu bekommen. (fpe)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.