Geld für Brunnen, Pacht und Projekte

Burgstädt.

Knapp 20.000 Euro hat der Verwaltungsausschuss der Stadt Burgstädt für die Vereinsförderung von Sportvereinen, Naturschutzstation sowie Museumsverein beschlossen. Dafür sollen Brunnen für Sportplätze, Miet- und Pachtgelder sowie ein Fest anlässlich des 100-jährigen Bestehens des SV 1920 Herrenhaide finanziert werden. Außerdem würden damit die Absicherung der Öffnungszeiten im Stadtmuseum sowie Projekte wie ein Apfellehrpfad des Naturschutzbundes (Nabu) ermöglicht, hieß es. Laut Ordnungsamtsleiterin Cornelia Müller zahlt die Stadt jährlich als Vereinsförderung 100.000 Euro. Unter der Voraussetzung eines beschlossenen Haushaltes - der Beschluss ist am 23. März geplant - fließen die Gelder. Zahlte die Stadt im Jahr 2006 noch 40.000 Euro, so waren es 2009 schon 51.000 Euro. Seit 2014 lag der Zuschuss meist über 100.000 Euro - außer 2017 (83.000 Euro). Je nach Bedarf können Vereine Fördergeld beantragen. Das Kontingent für dieses Jahr sei fast ausgeschöpft, sagte Bürgermeister Lars Naumann. (bj)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.