Gemeinde plant neuen Spielplatz

Claußnitz.

Wegen der Coronakrise könnten sich die weiteren Schritte zum Bau eines Spielplatzes im Claußnitzer Ortsteil Röllingshain verzögern. Das hat der Claußnitzer Bürgermeister Andreas Heinig (Freie Wählervereinigung Claußnitz) mitgeteilt. Das Vorhaben werde zurückstehen müssen, wenn Entscheidungen der Gemeinde zur Unterstützung der Wirtschaft nötig seien, sagte er. Doch es liefen bereits Verhandlungen zum Kauf eines Grundstücks. Zudem werde es vor Beginn der Planungen ein Treffen mit Eltern und interessierten Einwohnern geben, bei dem es um Ausstattung und Gestaltung des Platzes gehen soll. Wie er weiter mitteilte, kann der Grunderwerb bestenfalls in diesem oder im kommenden Jahr erfolgen und der Spielplatz 2021 oder 2022 gebaut werden. (tür)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.