Gemeinden organisieren Frühjahrsputz

Aktionen in Claußnitz, Burgstädt, Hartmannsdorf

Burgstädt.

Für dieses Wochenende haben eine Reihe von Städten und Gemeinden ihre organisierte Frühjahrsputzaktion geplant. Am 13. April von 10 bis 15 Uhr sollen die Burgstädter vor allem den Wettinhain säubern. Denn der Park feiert dieses Jahr sein 130-jähriges Bestehen. Allerdings erwarten die Organisatoren am Samstag nicht so viele Teilnehmer wie im Vorjahr, als Burgstädt an einem Wettbewerb teilnahm. Knapp 600 Helfer kamen Anfang April 2018, als ein Wettstreit des MDR-Fernsehens mit dem Titel "Frühlingserwachen" stattfand. Im Wettinhain waren damals Laub und Bruchholz entfernt, eine Totholzhecke für Vögel und ein neuer Barfußweg angelegt worden.

Im Vorfeld der diesjährigen Aktion hatte das Ordnungsamt die Bürger aufgerufen, Flächen in der gesamten Stadt zu benennen, die sie pflegen wollen. Das sei geschehen, sagte ein Mitarbeiter. Er rechnet für Samstag mit mehr als 50 Teilnehmern. Auch in Claußnitz ist am Samstag und Sonntag Aktionstag. Wie Bürgermeister Günter Hermsdorf sagt, sollen Gehwege, Straßenränder und sonstige Schmutzecken gesäubert werden. Der Unrat, der in Eimer gefüllt werden soll, werde anschließend vom Bauhof abgeholt.

Torsten Kleditzsch

Die Nachrichten des Tages:Der „Freie Presse“-Newsletter von Chefredakteur Torsten Kleditzsch

kostenlos bestellen

Für Samstag und Sonntag plant ebenso die Gemeinde Hartmannsdorf eine Aktion, so Bürgermeister Uwe Weinert. Das Kehrgut, das in einem Eimer oder eine Kiste geschüttet werden soll, werde am Montag ab 7 Uhr vom Bauhof abgeholt. Gleichzeitig weisen alle Kommunen auf ein Verbot hin: Das Verbrennen von Pflanzenabfällen ist nicht erlaubt. (bj)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...