Geografie-Wettbewerb - Abiturient gewinnt Medaille

Der Chemnitzer Abiturient Kilian Kober hat bei einer internationalen Geografie-Olympiade im kanadischen Québec eine Bronze-Medaille gewonnen. Bei dem Wettbewerb für Schüler der Oberstufe sind Medaillen an die drei Bestplatzierten und je nach erreichter Punktzahl an mehrere Teilnehmer vergeben worden. 87 der etwa 200 nahmen eine Medaille mit nach Hause. Neben schriftlichen Klausuren mit offenen Fragen und Ankreuz-Aufgaben gab es eine geografische Feldarbeit, bei der bestimmte Aspekte in der Stadt oder in der Natur zu beobachten und in einer Karte darzustellen waren. Der 18-jährige Kober, der vor kurzem am Agricolagymnasium sein Abitur abschloss, hatte sich als einer der vier besten Geografie-Schüler Deutschlands für den Wettbewerb qualifiziert. Zuvor hatte er den sächsischen Landeswettbewerb für sich entschieden. (schab)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...