Geschützte Bäume werden gefällt

Röhrsdorf.

In zwei als Naturdenkmal geschützten Baumgruppen im Stadtteil Röhrsdorf sollen vier alte Linden gefällt werden. Das hat die Stadtverwaltung angekündigt. Betroffen sind die Winterlindenallee Röhrsdorf und die sogenannte Baumgruppe Röhrsdorf. Als Grund für die Fällungen wird die Verkehrssicherungspflicht angegeben. Externe Sachverständige hätten festgestellt, dass die Bäume wegen ihrer stark fortgeschrittenen Kernfäule nicht mehr stabil sind. Aus ihrer Nähe zur Straße ergibt sich Gefahr für die Verkehrssicherheit. Eine der Linden sei aufgrund der Bruchgefahr bereits vor dem Jahreswechsel gefällt worden. Die aus ehemals 13Winterlinden bestehende Allee am Kirchberg hat nach der Fällung nur noch acht Altbäume, die Baumgruppe nur noch einen von ehemals drei Bäumen. Weil gerade alte, hohle Stämme oft Fledermäusen als Unterschlupf dienen und Lebensraum von Insekten sind, werden die Stammstücke in Ebersdorf als Totholzpyramide errichtet. (gp)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
2Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 1
    0
    Tauchsieder
    13.02.2020

    Wie ich schon in einem anderen Kommentar sagte, es sind nur noch ca. 14 Tage, dann ist es erst einmal vorbei mit dem Fällen. Dies bedeutet, dass noch einiges in dieser Zeit auf uns zukommt. Mal sehen wo heut, oder morgen, die Axt zuschlägt?

  • 5
    0
    701726
    13.02.2020

    Über Umwelt reden blablabla, es werden Bäume in Chemnitz gefällt die mindestens noch 50 Jahre und länger uns erfreuet hätten und viel CO2 verdaut hätten.
    Ist der Leiter dieser Behörde nicht auch noch Mitglied der Grünen.
    Und sie wissen nicht was sie tun !!!!!