Grabsteine auf dem Jüdischen Friedhof in Chemnitz offenbar umgestoßen

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Die Polizei ermittelt wegen mehrerer von Unbekannten umgestoßener Grabsteine auf dem Jüdischen Friedhof in Chemnitz. Betroffen seien drei etwa 100 Jahre alte Kindergräber, sagte eine Polizeisprecherin. Rückschlüsse auf eine politisch motivierte Straftat gebe es bislang nicht.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)
Sie sind bereits registriert? 

Neu auf freiepresse.de
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.