Grippeschutzimpfung: Reserve soll ausgeliefert werden

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Sozialministerium präzisiert Angaben zur Influenza-Impfung.


Registrieren und weiterlesen

Lesen Sie einen Monat lang alle Inhalte auf freiepresse.de und im E-Paper. Sie müssen sich dazu nur kostenfrei und unverbindlich registrieren.


Sie sind bereits registriert? 

11 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 0
    1
    FiliMultin
    10.11.2020

    Erst nimmt Herr Spahn den Mund voll und tönt, dass sich jeder impfen lassen kann, es gäbe genug Grippe-Impstoff. Und dann zeigt die Realität, dass nur am Impfverhalten des Vorjahres orientiert zurückhaltend bestellt wurde, um nicht zu viel wegzuwerfen! Was grundsätzlich ein zu begrüßendes Verhalten wäre, nur nicht in einer Pandemie, wo man ein Zusammentreffen von COVID-19-Erkrankungen und einer gleichzeitigen Grippewelle vermeiden will. Da scheinen einige Personen in der Bestellkette nicht verstanden zu haben, um was es geht!
    Für die Impfung mit dem Anti-Corona-Impfstoff sehe ich da genau so schwarz!!