Großbrand in Chemnitz: Lagerhalle in Flammen

Ein Großbrand in der Lagerhalle eines ehemaligen Brennstoffhandels hat am frühen Freitagmorgen die Chemnitzer Feuerwehr in Atem gehalten. Polizeiangaben zufolge, war das Feuer in dem Gebäude an der Yorckstraße gegen 4 Uhr aus ungeklärter Ursache ausgebrochen. Anwohner hatten einen lauten Knall gehört, dann Flammen wahrgenommen und die Rettungskräfte informiert.

In der Halle lagerten nach Angaben der Feuerwehr Schmierstoffe und Gasflaschen. Auch ein Multicar wurde offenbar durch den Brand zerstört.

Da das Gebäude mitten in einem Wohngebiet liegt, wurden Bewohner aufgefordert, Fenster geschlossen zu halten. Rund 60 Kameraden der Berufsfeuerwehr sowie freiwillige Feuerwehrleute mehrerer Stadtteile bekämpften die Flammen und konnten ein Übergreifen auf benachbarte Wohnhäuser sowie ein Parkhaus verhindern.

Schadensangaben liegen laut Polizei derzeit nicht vor. Für die Löscharbeiten musste die Yorckstraße ab 4.30 Uhr voll gesperrt werden. Der Einsatz war gegen 6.30 Uhr beendet und die Straße wieder freigegeben. Brandursachenermittler der Kriminalpolizei werden im Laufe des Vormittags ihre Arbeiten am Brandort aufnehmen. (fhh/fp)     

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
1Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

  • 1
    4
    Interessierte
    03.02.2017

    Bissl´komisch , dass in der Nacht um 4 Uhr aus ungeklärter Ursache Gasflaschen explodieren ...



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...