Großer Preis von Sachsen - Pferde, Sport und Show

Zum 17. Mal findet der Wettbewerb statt. Reiter aus acht Nationen gehen an den Start. Auch ein Talent aus Chemnitz will mitmischen.

Die Messe hat sich bereits in einen Reitplatz verwandelt. 66 Lastwagenladungen Sand wurden auf dem Boden verteilt. Was für den Außenstehenden nach logistischen Hürden aussieht, ist für die Veranstalter Routine. Denn bereits zum 17. Mal organisieren sie den Großen Preis von Sachsen, zum siebten Mal in Chemnitz. Die Veranstaltung, die von Freitag bis Sonntag dauert, kombiniert Reitturnier, Pferdemesse und Show miteinander.

An den Start gehen 160 Reiter mit 360 Pferden aus acht Nationen. Darunter sind international erfolgreiche Sportler wie der Vorjahressieger André Thieme aus Mecklenburg-Vorpommern, der amtierende Deutsche Meister Felix Haßmann und sein Bruder Toni Haßmann, Gewinner des Großen Preises von Sachsen 2017. Auch die amtierende Deutsche Meisterin Julie Mynou Diederichsmeier aus Ahlen hat ihr Kommen zugesagt, ebenso wie Holger Wulschner aus Brandenburg, der zum 16. Mal am Turnier teilnimmt.

Für Sachsen starten über 50 Reiter, darunter Josepha Fischer aus Chemnitz. Sie ist amtierende Deutsche Meisterin der Pony-Vielseitigkeitsreiter. Die 16-Jährige wird aber nicht mit ihrem Pony, sondern erstmals mit einem Großpferd antreten. Das Wettkampfprogramm umfasst 17 Prüfungen, darunter Springprüfungen in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden und eine Dressurprüfung. Der Große Preis ist mit 15.000 Euro und einem Auto dotiert.

Der Freitag richtet sich als Tag des Pferdes vor allem an junge Besucher. Zur Kindershow 10 Uhr kommt das Stunt-Pferd Bobby alias "Ostwind" aus dem gleichnamigen deutschen Filmhit. Die Stuntreiterin Jana Jelenová gewährt einen Einblick in ihre Arbeit und die besten Ponyreiter der Region zeigen ihr Talent. Höhepunkt ist am Samstag ab 20 Uhr die Pferdenacht. Dem Publikum werden die Facetten des Sports mit Springen, Fahren, Dressur und Schaubildern gezeigt. Beim Jump and Drive müssen Sportler einen Parcours auf dem Pferd, dann mit einem Auto zurücklegen. Außerdem wird eine Show aus Voltigieren, Tanz und Akrobatik geboten und Ponyvierspänner bewegen sich rasant durch den Parcours. Weitere Programmpunkte der dreistündigen Show sind eine Darbietung von Chemnitzer Kunstturnern sowie eine Dressurshow.

Der Große Preis von Sachsen geht vom 25. bis 27. Oktober. Tickets gibt es in allen Shops der "Freien Presse". Mit Pressekarte kosten Tagestickets am Freitag 11,80 Euro, Samstag 19 Euro und am Sonntag 18,10 Euro. Der Eintritt zur Pferdenacht am Samstag kostet ab 29 Euro mit Pressekarte.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...