Grüne fordern mehr Wasser für Bäume

Damit die Straßenbäume ihre klimatische und ökologische Funktion behalten können, fordern die Chemnitzer Bündnisgrünen Rückhaltebecken für Regenwasser an geeigneten Standorten. Kathleen Kuhfuß, Fraktionsvorsitzende der Grünen im Stadtrat, fürchtet angesichts des derzeit trockenen April-Wetters, dass viele Bäume "die anstehende Dürre nicht überleben." Beim Gießen gelte: klotzen statt kleckern. "Lieber einmal viel gießen als öfter kleine Mengen", so Kuhfuß. Die seit 2019 an verschiedenen Standorten genutzten Gießsäcke zur Bewässerung junger Straßenbäume reichen aus ihrer Sicht nicht aus. Die Rückhaltebecken könnten zum Teil die Probleme für die Bäume im Sommer lösen und Personal und Ressourcen der Kommune entlasten, betont sie. (gp)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.