Grüne wollen Schaper unterstützen

Die Chemnitzer Bündnisgrünen wollen in dem Fall, dass ihr eigener Oberbürgermeisterkandidat, Volkmar Zschocke, zum zweiten Wahlgang am 11. Oktober nicht mehr antritt, die Kandidatin der Linken, Susanne Schaper (Foto), unterstützen. Diesem Antrag des Kreisvorstandes haben die Teilnehmer einer Mitgliederversammlung am Dienstagabend mit großer Mehrheit zugestimmt. "Mit Frau Schaper sehen wir größere Chancen, unsere inhaltlichen Ziele umzusetzen, als mit Herrn Schulze", sagte Vorstandssprecherin Jenny Krüner. Ob Zschocke zurückzieht, sei seine persönliche Entscheidung. Er hatte im ersten Wahlgang am Sonntag 7,06 Prozent der Stimmen erreicht. Schaper holte mit 15,12 Prozent das drittbeste Ergebnis hinter Sven Schulze (SPD) mit 23,06 und Almut Patt (CDU) mit 21,39 Prozent. (mib)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.