Haftbefehl - Verfolgung endet für 22-Jährigen im Fluss

Die Polizei hat am Donnerstagmorgen einen 22-jährigen Mann nach einer abenteuerlichen Verfolgung festgenommen, der per Haftbefehl gesucht worden war. Aufgefallen war er einer Streifenwagenbesatzung in Furth, wo er auf dem Radweg der Chemnitztalstraße in falscher Fahrtrichtung unterwegs gewesen ist. Die Beamten stoppten ihn, doch noch während sie die Personalien des Mannes überprüften, flüchtete er mit dem Fahrrad. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf. Als der Radfahrer in den Böschungsbereich des Chemnitz-Ufers kam, ließ er das Rad zurück, flüchtete zu Fuß, landete allerdings im Fluss. Er wurde einem Richter am Amtsgericht vorgeführt. Jetzt sitzt der 22-Jährige in einer Justizvollzugsanstalt. (dy)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...