Hauptbahnhof - Mutmaßlicher Dieb im Zug gestellt

Bundespolizisten haben auf dem Hauptbahnhof bei der Kontrolle eines aus Leipzig kommenden Zuges einen 53-jährigen Mann festgestellt, der per Haftbefehl gesucht wurde. Dem Deutschen wird Ladendiebstahl in mindestens drei Fällen vorgeworfen. Das Landgericht ordnete Untersuchungshaft an, weil er Verhandlungsterminen mehrfach ferngeblieben war. Er wurde festgenommen und in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. Bei der Durchsuchung des 53-Jährigen und seines Rucksacks wurden geringe Menschen Drogen sowie drei Paar Schuhe entdeckt, an denen sich noch die Preisschilder befanden. Einen Kaufnachweis konnte der Mann dafür nicht vorlegen. Als die Polizisten mit dem Inhaber eines Geschäftes in Leipzig Kontakt aufnahmen, erhärtete sich der Diebstahlsverdacht. Der Mann wird bis zur Verhandlung im Gefängnis bleiben, so die Bundespolizei. Außerdem erhält er weitere Anzeigen wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und wegen Diebstahls. (gp)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...