Haus am Brühl: Umbau der anderen Art

Der Großvermieter GGG lässt an einem Gebäude nur die Hülle sanieren. Für den Rest sind die künftigen Nutzer selbst verantwortlich. Die Arbeitsteilung wirkt sich auch auf die Miete aus.

Brühl.

Etwa 25 Häuser gehören der städtischen Grundstücks- und Gebäudewirtschaftsgesellschaft (GGG) im Brühl-Viertel zwischen Karl-Liebknecht-Straße, Georgstraße, Mühlenstraße und Zöllnerstraße. Seit der Sanierungsoffensive, die vor annähernd fünf Jahren gestartet wurde und an der sich nahezu alle Hauseigentümer am früheren Einkaufsboulevard beteiligen, ist mehr als die Hälfte der GGG-Gebäude umgebaut und auf den Stand der Zeit gebracht. Ab März kommenden Jahres wird ein weiterer Wohnblock saniert. Dabei geht das Unternehmen einen eher ungewöhnlichen Weg.

Am Brühl 69 will der Großvermieter als Eigentümer ausschließlich die Gebäudehülle sanieren, Rohbauarbeiten erledigen und die komplette Haustechnik erneuern lassen. Um den Innenausbau sollen sich die künftigen Nutzer kümmern. Sie könnten ihre Wohnräume nach eigenen Vorstellungen ausbauen. Die neuen Wohnungen seien laut GGG-Sprecher Erik Escher zwischen 60 und 120 Quadratmeter groß. "Damit soll Kreativen, Interessengruppen, Vereinen oder Genossenschaften eine Wohnform für kleines Geld angeboten werden", so Escher. Wie das Projekthaus genutzt wird, sei nicht festgelegt. "Es könnte aus reinem Wohnen, der Mischung aus Wohnen und Arbeiten, Kunst und gewerblicher Nutzung bestehen", sagt Escher.

Das Wohnungsunternehmen investiert in den Block nach eigenen Angaben eine halbe Million Euro. Müsste die GGG auch den Innenausbau erledigen, wären die Kosten und damit im Anschluss die Miete wesentlich höher. Doch durch die Eigenleistungen der Nutzer betrage die monatliche Miete 3,80 Euro pro Quadratmeter.

In den vergangenen Jahren hat die GGG auf dem Brühl bereits Wohnungen speziell für Auszubildende und Studenten geschaffen. An der Ecke Brühl/Hermannstraße hingegen entstand hochwertigerer Wohnraum für Familien mit großzügigeren Grundrissen.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...