Haushalt-Diskussion - Lichtenau prüft Vorhaben für 2020

Lichtenau.

Insgesamt rund 7,9 Millionen Euro will die Gemeinde Lichtenau in den Jahren von 2020 bis 2023 investieren. Dafür hat der Gemeinderat bereits seine Zustimmung erteilt. Der Beschluss fließt in den Haushaltsplan für 2020 ein, der erneut in der Gemeinderatssitzung am Montag ab 19 Uhr im Rathaus beraten werden soll. Dieses Mal stehen der Ergebnis- und der Finanzhaushalt auf der Tagesordnung. Wichtigste Investitionen sind der Neubau eines Feuerwehrgerätehauses in Auerswalde, einer Turnhalle auf dem jetzigen Bauhofgelände, der Hortanbau in Ottendorf und die Errichtung eines neuen Bauhofes. (bj)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...