Investition - 1,5 Millionen Euro für Schulbücher

Mit über 1,5 Millionen Euro hat die Stadt in diesem Jahr gut 42.000 Euro mehr als 2017 für Schulbücher und Lernmittel aufgewendet. Das teilt die Stadtverwaltung mit. Ein Grund dafür sei die gestiegene Anzahl von Schülern. Doch auch die Tatsache, dass Arbeitshefte und Kopien für alle Chemnitzer Schüler sowie Taschenrechner für Schüler ab Klasse8 in den Gymnasien sowie ab Klasse 11 in den Beruflichen Gymnasien und Fachoberschulen von der Stadt finanziert werden. Mit reichlich 387.000 Euro schlagen Lehrbücher und Materialien für Berufsbildende Schulen zu Buche, 394.000 Euro kosten jene für die Grundschulen. Die Aufwendungen für Lernmittel für Oberschulen belaufen sich auf gut 255.000 Euro, für Gymnasien auf fast 377.000 Euro und auf beinahe 101.000 Euro für Förderschulen. (gp)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...