Inzidenz im Kreis weiter rückläufig

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Freiberg.

Das Gesundheitsamt Mittelsachsen hat am Donnerstag 667 Corona-Neuinfektionen registrieren müssen. Seit Beginn der Pandemie haben sich damit nunmehr nachweislich 51.807 Menschen im Landkreis mit dem Virus infiziert. Zudem meldete die Behörde weitere zwei Todesfälle im Zusammenhang mit einer Corona-Erkrankung; deren Gesamtanzahl liegt nun bei 825. Die Sieben-Tage-Inzidenz ist indes den vierten Tag in Folge gesunken. Das Robert-Koch-Institut gab den Wert mit 884,7 an; am Vortag lag er bei 899,6. Zum Vergleich: Am Donnerstag vergangener Woche hatte der Landkreis eine Inzidenz von 1462,5. In den Krankenhäusern werden aktuell 133 (-22) Coronapatienten behandelt, 27 (-2) von ihnen werden beatmet. (bk)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.