Inzidenz steigt erneut deutlich

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Die Coronapandemie hat Chemnitz weiterhin fest im Griff. Mit einer stark gestiegenen Sieben-Tage-Inzidenz von nunmehr 274 Fällen pro 100.000 Einwohner zählte die Stadt am Freitag zu den vier am stärksten betroffenen Regionen in Sachsen. Ein Grund dafür sind die bereits am Vortag vom Gesundheitsamt gemeldeten mehr als 2oo Neuinfektionen, die sich nunmehr auch in den Zahlen des Robert-Koch-Instituts niederschlagen. Die Anzahl der in den Krankenhäusern der Stadt behandelten Covid-19-Patienten erhöhte sich binnen eines Tages um 13 auf nunmehr 234, davon liegen 50 auf Intensivstationen. Zudem wurden zwei weitere Todesfälle bekannt. Quarantäneanordnungen gelten aktuell für 36 Schulen, 18 Kitas und drei Pflegeeinrichtungen. (fp)

30 Tage für 22,49€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 22,49€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 22,49 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.