Jahrelange Maibaum-Pause geht zu Ende

In Neukirchen wird eine Tradition wiederbelebt. Das neue Schmuckstück wird früher aufgebaut, als es vorgesehen war.

Neukirchen.

Es ist einige Zeit her, dass in Neukirchen ein Maibaum aufgestellt wurde. Im Jahr 2013 war das Schmuckstück letztmals errichtet worden, nämlich an der Kreuzung am Stern mithilfe eines Krans. Zwei Faktoren führten dazu, dass seitdem keine Wiederholung mehr stattfand: Das Interesse der Bürger an der vergleichsweise kurzen Zeremonie hatte im Laufe der Jahre abgenommen. Außerdem erfolgten danach verschiedene Baumaßnahmen an der Hauptstraße, was das Schmücken eines Maibaums erschwert hätte.

Nun geht die Zeit ohne Maibaum in der Gemeinde zu Ende. "Unser Wunsch war es, die Tradition wieder aufleben zu lassen", sagt Bürgermeister Sascha Thamm. Zu der Idee kam es bereits 2016, als Neukirchen an dem Städtewettbewerb "Ab in die Mitte" teilnahm. In diesem Zusammenhang wurde auch das sogenannte rote Band realisiert, das sich in Form von Blauenthaler Granit als Pflasterung durch Neukirchens Zentrum zieht. Es führt vom Schwibbogenplatz an der Sternkreuzung bis zum Festplatz am Rathaus und berührt dabei auch den neuen Standort für den Maibaum, der sich direkt neben Hauptstraße und Dorfbach befindet.


Der Maibaum ist zehn Meter hoch und weist 28 Schilder mit Logos von Unternehmen und Vereinen in Neukirchen und Umgebung auf. Die Spitze ziert das Gemeindewappen. Vier regionale Firmen übernahmen die Metallarbeiten, die Fertigung des Maikranzes sowie die Entwürfe. Die Kosten für den Mast betragen insgesamt 9200 Euro. Die Einbauten wie Fundament, vertiefte Ständer und Abdeckwanne kosten zusätzlich knapp 15.000 Euro. Diese Summe wurde zu 75 Prozent aus einem Programm des Freistaates gefördert.

Die Enthüllung des Maibaums soll am Samstag, 4. Mai, um 14.30Uhr erfolgen. Im Anschluss gibt es in einem Festzelt auf dem Platz hinter dem Rathaus neben Kaffee und Kuchen auch einen Auftritt des musikalischen Trios "Herrengedeck". Um 18 Uhr startet dann der Tanz in den Mai. Aufgestellt wird der Maibaum allerdings bereits einen Tag eher, am 3. Mai, da es einige technische Probleme sowie Lieferschwierigkeiten beim Material gab, was eine Aufstellung per Hand in diesem Jahr unmöglich macht. Ab 2020 soll der Maibaum jedoch immer zum Tanz in den Mai ohne technische Hilfe errichtet werden.


DJ gestaltet Teenie-Disko

Die Erwachsenen tanzen in den Mai - und was machen Jugendliche am Samstag? Diese Frage stellte sich auch DJ Frank Dehnert (Foto). Seine Antwort: Am selben Tag organisiert er eine Teenie-Disko. Sie findet am 4. Mai von 16 bis 20 Uhr in der Villa Stern statt. Jugendliche können tanzen und Spaß haben. Weil die Disko von Sponsoren unterstützt wird, ist der Eintritt frei. Auch die Getränkepreise sind mit 1Euro moderat. Dehnert hat bereits eine Diskoreihe für Erwachsene ins Leben gerufen. Die nächste Auflage am 18. Mai ist ausverkauft. (gudo)

Bewertung des Artikels: Ø 5 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...