Junge Männer berauben Passanten

Zwei Fälle im Zentrum - Polizei sucht Zeugen

Nach zwei Fällen von Raub und versuchtem Raub im Stadtzentrum ermittelt die Polizei. Den Angaben zufolge waren in der Nacht zum Samstag im Bereich Theaterplatz/ Käthe-Kollwitz-Straße eine 62-jährige Frau und ein 51-jähriger Mann von mehreren jungen Männern angesprochen und nach Zigaretten gefragt worden. Als beide verneinten, habe einer der Unbekannten Reizgas gesprüht, wodurch der 51-Jährige leicht verletzt worden sei. Seine Zigaretten wurden ihm abgenommen. Der 62-Jährigen wiederum habe einer der Unbekannten versucht, die Handtasche zu entreißen. Das sei offenbar an der Gegenwehr der Frau gescheitert. Auch sie wurde der Polizei zufolge leicht verletzt. Die insgesamt vier bis sechs Tatverdächtigen seien verschwunden. Nach Angaben der Frau habe es sich um junge Leute möglicherweise südländischer Herkunft gehandelt. Der 51-Jährige habe einen der Täter als etwa 14 bis 20 Jahre alt, 1,60 Meter groß, schlank und blond beschrieben. Er soll gut deutsch mit einem leichten Akzent gesprochen haben.

Ein weiterer Raubversuch ereignete sich kurze Zeit später an der Brückenstraße. Dort soll ein 34-Jähriger von etwa vier jungen Männern mit einem Messer bedroht und zur Herausgabe seiner Wertgegenstände aufgefordert worden sein. Er sei geflohen und habe die Polizei informiert. Seinen Angaben nach waren die Täter 14 bis 16 Jahre alt, 1,60 Meter bis 1,70 Meter groß und möglicherweise südländischer Herkunft. (fp)

Hinweise zu beiden Geschehnissen nimmt die Kriminalpolizei Chemnitz unter der Telefonnummer 0371 3873448 entgegen.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...