Kandidat der Freien Wähler nominiert

Der Chemnitzer Matthias Eberlein ist von den Freien Wählern als Kandidat für die Oberbürgermeister-Wahl am 14. Juni nominiert worden. Der 50-Jährige ist als leitender Angestellter in einem Industrieunternehmen tätig. Weil die Freien Wählen nicht im Stadtrat und im Landtag vertreten sind, braucht Eberlein 200 Unterstützer-Unterschriften. Bereits nominiert sind Almut Patt (CDU), Susanne Schaper (Linke), Sven Schulze (SPD), Volkmar Zschocke (Grüne) und Ulrich Oehme (AfD). Unterstützer-Unterschriften sammelt auch der Chemnitzer IT-Unternehmer Lars Faßmann. Robert Andres, Mitglied der vom Verfassungsschutz als rechtsextrem eingestuften Vereinigung Pro Chemnitz, hat seine Kandidatur angekündigt. Pro Chemnitz/DSU wolle am 3. April über eine Nominierung beraten. (gp)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.