Kilometerlanges Geländer verärgert vor allem Naturfreunde

Knapp die Hälfte des 5,7 Kilometer langen Abschnitts zwischen Wittgensdorf und Markersdorf ist mit Metallrohren begrenzt. Kritiker zweifeln die Notwendigkeit an.

2Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 3
    1
    dwt
    12.01.2017

    Es gab Zeiten da hat man solches mit der Natur verbunden.
    Heute ist es nur noch mittel zum Zweck.

    Ein Geländer welches seinen Sinn erfüllt. Ganz nach Richtlinie, fertig.

    Vom Stil oder Geschmack ist nichts mehr übrig geblieben.

  • 2
    2
    ClausMi
    11.01.2017

    Mir gefällt der neue Radweg auch mit Geländer.



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...