Klinikum erlässt Besuchsverbot

Angesichts steigender Fallzahlen gilt ab dem heutigen Samstag im Klinikum Chemnitz ein Besuchsverbot, um Patienten und Mitarbeiter zu schützen, wie es von dem Unternehmen heißt. Individuelle Regelungen gelten für die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, die Kinderchirurgie, die Geburtshilfe beziehungsweise den Kreißsaal, die Klinik für Radioonkologie, die Palliativstation K120 sowie für die Intensivstationen. Besucher der betroffenen Stationen sollen sich vorab darüber informieren. Unterdessen meldete die Stadtverwaltung am Freitag fünf neue Corona-Fälle. Die meisten seien Personen, die mit Symptomen getestet wurden. (gp)

Informationen über die Einschränkungen des Besucherverkehrs im Klinikum stehen unter www.klinikumchemnitz.de

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.