Knappschaft warnt vor Trickbetrügern

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Die Rentenversicherung Knappschaft warnt vor Trickbetrügern, die sich derzeit telefonisch an Versicherte wenden. Laut Pressesprecherin Diana Kunze von der Regionaldirektion Chemnitz würden die Angerufenen aufgefordert, ihre Handynummer und IBAN mitzuteilen, um ein vermeintliches Pflegehilfsmittelpaket mit Desinfektionsmittel und ähnlichen Artikeln zu erhalten. Die Knappschaft weist darauf hin, dass Bankdaten in keinem Fall telefonisch erfragt werden und dass es sich in diesen Fällen nicht um Anrufe von Mitarbeitern oder von beauftragten Personen handelt. Betroffene sollen bei Verdacht auf einen Betrugsversuch die Telefonnummer notieren und die Polizei verständigen. (fp)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.