Kommunen müssen Negativzinsen zahlen

Limbach-O./Niederfrohna.

Das Problem der Negativzinsen erreicht jetzt auch die Kommunen Limbach-Oberfrohna und Niederfrohna. Eine erste Bank verlange nun für Einlagen der Kommunen unter bestimmten Voraussetzungen Negativzinsen in Höhe von 0,2 Prozent, sagte Andrea Kleindienst aus der Limbach-Oberfrohnaer Kämmerei, die auch für die Nachbargemeinde zuständig ist. Man habe überlegt, als Reaktion ein Konto bei einem weiteren Kreditinstitut zu eröffnen. Doch sei damit zu rechnen, dass Negativzinsen bald in der gesamten Branche fällig würden. (jop)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...