Kostenanstieg - Bau von Straße und Brücke verschoben

Königshain.

Der eigentlich für dieses Jahr vorgesehene Straßen- und Brückenbau im Königshain-Wiederauer Ortsteil Königshain ist vertagt. Das teilte Bürgermeister Johannes Voigt (CDU) mit. Das für die Arbeiten verantwortliche Landesamt für Straßenbau und Verkehr (Lasuv) bestätigte das. Als Gründe nannte Sprecherin Nicole Wernicke die zum Teil stark gestiegenen Baukosten und den angespannten Markt im Baugewerbe. "Das Budget für das Staatsstraßen-Bauprogramm 2018 wird durch die inzwischen ausgeschriebenen und beauftragten Maßnahmen bereits ausgeschöpft", so Wernicke. Weitere Aufträge für die laufende Saison auszuschreiben, sei weder haushaltsrechtlich noch vor dem Hintergrund der Auslastung im Baugewerbe sinnvoll. Die Vorhaben sollten nun in den kommenden Jahren angegangen werden. (bp)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...