Krankenhaus - Neuer Chef der Versorgungszentren

Mittweida/Burgstädt.

Thomas Wiese (Foto) ist zum Jahresbeginn neuer Geschäftsführer aller Medizinischen Versorgungszentren der Krankenhaus-Gesellschaft Mittweida (LMK) geworden. Der 61-Jährige ist Diplom-Ingenieur; eher per Zufall sei er vor elf Jahren im Gesundheitswesen gelandet. Zuletzt war Wiese als Geschäftsführer für die Diakonie-Kliniken Zschadraß tätig, ein Fachkrankenhaus für Psychiatrie, Psychotherapie und Neurologie in der Nähe von Colditz (Landkreis Leipzig). Drei Medizinische Versorgungszentren betreibt die LMK. Das größte mit sieben Ärzten befindet sich in Mittweida, vier Ärzte sind am Standort Rochlitz tätig, drei in Flöha. Hinzu kommen fünf Außenstellen in Hainichen, Oederan, Ottendorf, Frankenberg und Burgstädt. An allen Standorten zusammen sind 20 Mediziner beschäftigt. Bislang hatte Florian Claus als LMK-Chef die Geschäfte geleitet. (lkb)

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...