Kriminalität - Fahnder stellen mutmaßlichen Dieb

Lichtenau.

Ins Visier von Polizisten der Gemeinsamen Fahndungsgruppe (GFG) Chemnitz geriet am Freitag ein unbesetzter BMW X1 auf der Raststätte "Auerswalder Blick". Grund war, dass am Auto gefälschte Kennzeichen angebracht waren. Die Fahnder observierten das Fahrzeug deshalb. Als ein 45-jähriger Mann den BMW öffnete, stellten ihn die Beamten. Bei der Überprüfung des Fahrzeugs kam laut Polizei heraus, dass das Auto im April im thüringischen Steinbach-Hallenberg bei einem Einbruch in ein Wohnhaus gestohlen worden war. Der 45-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Im Innenraum des Autos befanden sich einige Tütchen mit der Aufputschdroge Crystal. Am Mittag wurde die Festnahme aufgehoben. Im Zuge der weiteren Ermittlungen gegen den 45-Jährigen muss geklärt werden, ob er im April den Einbruch und den Diebstahl des Autos begangen hat. (reu)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...