Kulturhauptstadt - AfD-Petition floppt im Internet

Chemnitz.

Die im Februar dieses Jahres gestartete Online-Petition, mit der der neue AfD-Stadtrat Nico Köhler die Bewerbung der Stadt für den Titel Kulturhauptstadt Europas verhindern wollte, ist offenbar gefloppt. Das Votum im Internet, bei dem der Initiator auf mehrere tausend Unterstützer gehofft hatte, wurde letztlich von 162 Sympathisanten gezeichnet. Mittlerweile ist die Abstimmung beendet. Köhler wollte mit der Online-Petition Druck auf Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig ausüben, eine Bürgerbefragung zu der Bewerbung anzusetzen. Obwohl ein derartiges Voting im Internet keine rechtlich bindende Wirkung besitzt, kann es als moralische Legitimation der jeweiligen politischen Absicht dienen. Köhler hatte nach der Kommunalwahl Ende Mai angekündigt, das Thema auch im Stadtrat auf die Tagesordnung bringen zu wollen. (su)

Bewertung des Artikels: Ø 5 Sterne bei 1 Bewertung
16Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

  • 11
    5
    Distelblüte
    11.06.2019

    @Hinterfragt: Blackadder hat mit ihrem ersten Kommentar recht, und auch Herr Hankman. Scheinbar gigantische Zustimmungswerte im Netz sind etwas anderes als reale politische Anliegen, die von echten Menschen unterstützt und nach vorn gebracht werden müssen.
    Vielleicht sind das die von B. Brecht genannten "Mühen der Ebenen".

  • 11
    3
    Hankman
    11.06.2019

    @Hinterfragt: Unter einer "großen Glocke", an die etwas gehängt wird, stelle ich mir was anderes vor als diese nette kleine Meldung hier. Und selbst Ihnen sollte klar sein, dass eine Petition, die sich auf die Chemnitzer Kulturhauptstadtbewerbung bezieht und mit einem gewissen Brimborium von AfD-Seite eingebracht wird, medial eher ein Thema ist als die von Ihnen ins Feld geführten Nischen-Petitionen, die ja jedermann zu jedem Thema starten kann und die kaum jemand zur Kenntnis nimmt. Ihre heiß geliebte AfD muss, auch wenn Ihnen das physisch wehtut, damit leben, dass auch mal über ihre Misserfolge berichtet wird. Die AfD wird es vermutlich überleben. Sie möglicherweise auch. Also verstehe ich nicht ganz, warum man groß darüber reden und dabei wieder vom Hundertsten ins Tausendste kommen muss.

  • 9
    5
    Blackadder
    11.06.2019

    @Hinterfragt: Mehr als die 7000 Rechtsextremen am Montag vorher waren das auf jeden Fall...

  • 3
    11
    Hinterfragt
    11.06.2019

    Nun angesichts https://www.tagesschau.de/multimedia/bilder/crchart-5243~_v-videowebl.jpg, braucht sich die AfD keine Sorgen zu machen, da sehe ich eher andere in Nöten ...

  • 3
    15
    Hinterfragt
    11.06.2019

    "...Sachsen hat 5% der Bevölkerung Deutschlands...."

    Nun gut, aber 65.000 wirsindmehr in Chemnitz?
    0,0799% der Bevölkerung Deutschlands ...

  • 10
    7
    Blackadder
    11.06.2019

    "Nun da man augenscheinlich Angst vor der AfD hat "

    Da die AfD in deutschlandweiten Umfragen auf dem Niveau der BTW von 2017 stagniert, wovor sollte man da Angst haben?

    Und nein: Sachsen ist nicht Deutschland. Sachsen hat 5% der Bevölkerung Deutschlands.

  • 1
    13
    Hinterfragt
    11.06.2019

    Ach @Moderator.

    Bitte vor dem Sperren informieren!
    https://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/marie-sophie-hingst-bloggerin-taeuschte-auch-ard-hoerfunkprogramme-a-1270848.html

  • 3
    14
    Hinterfragt
    11.06.2019

    Nun da man augenscheinlich Angst vor der AfD hat hängt man alles, was auch irgendwie negativ klingt/ ausgelegt werden kann, an die große Glocke...

    Über die vielerlei gescheiterten Onlinepetitionen, von z.B. irgendwelcher Kampfveganer, berichtet da keiner, aber die stehen ja auch nicht zur Landtagswahl ...

  • 3
    10
    Hinterfragt
    11.06.2019

    Ach @Blackadder, was die Qualität und den Wahrheitsgehalt Ihrer Quellen betrifft, hat ja auch die ARD erst vor kurzem wieder gezeigt ....

  • 4
    11
    Hinterfragt
    11.06.2019

    Kaum taucht ein Artikel auf, bei dem die irgendwie AfD erwähnt wird, ist @Blackadder da und springt über das Stöckchen.
    Das ist ja schon ein e Phobie ...

  • 4
    10
    Einspruch
    10.06.2019

    Gekaufte likes, trollarmeen, hype um Greta, hype um die K Frage und CO2 und die Grünen. Ja, da mischen alle mit, mehr oder weniger erfolgreich. Das nicht zu sehen, tja, das nennt man höflich gesagt,Begleiter, willig und hörig. Gut, leider gibt es die auch überall.

  • 9
    5
    Blackadder
    10.06.2019

    @blacksheep: Immer her mit den Gegenbeweisen, ich warte.

  • 15
    21
    BlackSheep
    10.06.2019

    @Blackadder, sie glauben auch doch nur den Quellen die Ihnen passen, mache ich jetzt auch mal.

  • 22
    14
    Blackadder
    10.06.2019

    Ach blacksheep. Sie wissen doch, dass ich immer gerne alles, was ich schreibe mit Quellen belege.

    https://www.tag24.de/nachrichten/afd-alice-weidel-parteispenden-facebook-likes-social-media-illegal-schweiz-bodensee-866223

    https://www.jetzt.de/digital/studie-warnt-vor-troll-armee-im-netz

  • 12
    30
    BlackSheep
    10.06.2019

    @Blackadder, ihre primitiv Propaganda gegen die AfD ist doch peinlich. Man bringt ne Petition ein keiner unterschreibt se, ist eben so. Wenn die AfD das machen würde was Sie behaupten wäre das doch nicht passiert, oder?

  • 32
    20
    Blackadder
    10.06.2019

    Eigentlich ist die AfD sonst bei ihren Auftritten im Internet geschickter, man hat aufgrund gekaufter Likes bei Facebook hohe "Fanzahlen" und ganze Trollarmeen sind bei Twitter unterwegs. Aber Bots können keine Online-Petitionen unterschreiben.



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...