Kulturhauptstadt - Umland-Kommunen bei Kandidatur dabei

An der Chemnitzer Bewerbung um den Titel Kulturhauptstadt 2025 beteiligen sich auch die Städte und Gemeinden des Umlandes. Sie wollen zum Teil eigene Projekte einbringen, informierte Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig. Am 14. November, 18 Uhr, soll es eine gemeinsame Sitzung aller Stadt- und Gemeinderäte zum Thema Kulturhauptstadt geben. Dafür sei die kleine Messehalle in Chemnitz gebucht, so Ludwig. Die beteiligten Kommunen sind im Wesentlichen jene, die am Chemnitzer Modell angebunden sind, wie Aue, Burkhardtsdorf, Burgstädt und Limbach-Oberfrohna. Aber auch Augustusburg, das an diesem Projekt nicht angeschlossen ist, gehöre zu den Unterstützern der Bewerbung. Das Chemnitzer Modell verbindet im Bahnverkehr die Stadt mit dem Umland. (dy)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...