Kunstfestival - Ibug lockt 18.000 Besucher

Das urbane Kunstfestival Ibug haben in diesem Jahr 18.000 Menschen besucht. Das waren 3000 mehr als im Vorjahr, teilten die Veranstalter mit. Seit Mitte August hatten Kunstfans und Neugierige an den Wochenenden die Möglichkeit, die Ausstellung auf Zeit auf dem Gelände der ehemaligen Nadel- und Platinenfabrik des früheren VEB Kombinat Textima an der Waplerstraße zu erleben. Rund 130 Künstler aus 18Ländern hatten die Industriebrache in Altchemnitz mit Graffiti, Malerei, Illustrationen und Installationen, Medienkunst und Performances zu neuem Leben erweckt. Nach zwei Jahren in Chemnitz wird das Kunstfestival Ibug 2019 in Reichenbach im Vogtland stattfinden. "Wir wollen dahin zurück, wo wir herkommen - in kleinere Städte", sagte ein Sprecher. (micm)

Bewertung des Artikels: Ø 5 Sterne bei 1 Bewertung
4Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

  • 7
    1
    Blackadder
    03.09.2018

    @ArndtBremen: Sie waren also offenkundig nicht da.

  • 1
    7
    Hinterfragt
    03.09.2018

    @Blackadder; "...Können wir bitte über das Chemnitz reden..."
    Nein, denn ein Verdrängen der Gründe für die Demonstrationen der letzten Tage bringt auch NIEMANDEM etwas ...

  • 2
    8
    ArndtBremen
    03.09.2018

    @Blackadder: Woher kommt den plötzlich Ihr Interesse für seriöse Kunst? Sie sind doch eher für linksradikale Events zu begeistern.

  • 6
    3
    Blackadder
    03.09.2018

    Können wir bitte über das Chemnitz reden, bei dem an zwei Wochenenden 18.000 Besucher zu einem Kunstprojekt kommen und zum Teil im Regen anstehen, um rein zu kommen?



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...