Landesausstellung wird länger gezeigt

Das Industriemuseum will die Landesausstellung "Maschinenboom" länger zeigen als ursprünglich geplant. Das hat Geschäftsführer Oliver Brehm im Kulturausschuss des Stadtrates angekündigt. Dort zog er am Donnerstag ein Fazit zur Landesausstellung, die wegen der Coronapandemie erst verspätet Mitte Juli starten konnte. Auch derzeit ist das Museum geschlossen. Die Landesausstellung sei eine der teuersten Ausstellungen gewesen, auch deshalb werde sie verlängert, so Brehm. Sie soll nun als Sonderausstellung bis 25. Juli nächsten Jahres zu sehen sein. Ursprünglich war geplant, sie bis Jahresende zu zeigen. Bisher besuchten 14.000 Gäste die Ausstellung, sagte Brehm. (hfn)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.