Lehrerin positiv getestet: Chemnitz schließt Sportschulen und Internat wegen Coronavirus

Oberschule, Gymnasium und Internat bleiben ab sofort geschlossen. Schüler und Personal gehen in häusliche Quarantäne.

Eine Lehrerin der Sportoberschule Chemnitz ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Als Konsequenz daraus schließt die Stadt sowohl die Oberschule als auch das Gymnasium und das Sportinternat mit sofortiger Wirkung. 570 Schüler und rund 90 Lehrer der Schulen sind demnach ab sofort unter häuslicher Quarantäne und dürfen diese nicht verlassen. Nicht notwendige Kontakte zu anderen sollen unterlassen werden. Ein Test der Betroffenen auf das Coronavirus sei aber nicht sofort notwendig. Das Gesundheitsamt wolle sich in den kommenden Tagen schriftlich bei den Betroffenen melden, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt.

Wie und wo sich die Lehrerin infiziert hat, sei bisher noch nicht bekannt, hieß es auf einer kurzfristig anberaumten Pressekonferenz am Sonntagnachmittag mit Vertretern der Stadt und des Landesamtes für Schule und Bildung. Allerdings sei die Frau nicht aus einem als Risikogebiet eingestuften Land eingereist, so Stadtsprecher Matthias Nowak. Unklar sei auch noch, ob sie überhaupt im Urlaub war. Als sich bei ihr Krankheitssymptome einstellten, sei sie Ende vergangener Woche zum Hausarzt gegangen. Danach sei sie nicht mehr im Schuldienst gewesen. Beide Schulleiter sollen die Lehrer informieren und diese wiederum die Eltern der Schüler informieren, damit am Montag keiner zum Unterricht erscheint. Wenn doch, werde er wieder weggeschickt.

Insgesamt hat sich bis Sonntag die Anzahl der Erkrankten in der Stadt auf zwölf erhöht und damit seit Freitag verdoppelt. Die in der Messe eingerichtete Corona-Ambulanz soll am Dienstag, 8 Uhr, ihren Betrieb aufnehmen. (dy/luka)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 

Coronavirus: Unser Angebot zur Lage in Sachsen, Deutschland und der Welt

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.