Lesung thematisiert Nachhaltigkeit

Normalerweise ist der erste Wochentag beim Parksommer veranstaltungsfrei - doch am kommenden Montag, 10. August, soll das anders sein. Drei Schauspieler werden um 18 Uhr auf der Bühne im Stadthallenpark eine szenische Lesung anbieten, in der sie sich mit einem Text des Humanisten und Chemnitzer Lateinlehrers Paulus Niavis (etwa 1460 bis 1517) beschäftigen. "Das Gericht der Götter" gilt als die älteste theatralische Darstellung des Themas Nachhaltigkeit, teilt der Veranstalter, die Sächsische Hans-Carl-von-Carlowitz-Gesellschaft, mit. Die Lesung biete einen Einblick in die damalige Sichtweise über den Umgang mit Mutter Erde, so der Veranstalter. (hfn)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.