Lichtenau stellt Radwegkonzept vor

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Lichtenau.

Ein interkommunales Konzept zu Radwegen zwischen den Flüssen Zschopau und Zwickauer Mulde wird zur Sitzung des Technischen Ausschusses am Montag in Lichtenau vorgestellt. Mit der Stadt Mittweida an der Spitze der Gruppe haben sich Rochlitz, Geringswalde, Altmittweida, Kriebstein, Rossau, Erlau, Claußnitz, Königshain-Wiederau, Lichtenau und Seelitz zusammengetan. Das Gebiet umfasst 360 Quadratkilometer mit rund 50.000 Einwohnern. Ziel des Konzeptes ist, Alltags- und Freizeitradverkehr in der Kommune und der Region zu fördern. Das Dresdner Ingenieurbüro Isup hat das Konzept erarbeitet. Der Ausschuss will das Papier beschließen. Zudem gibt es wie eine Diskussion zu möglichen Standorten einer Skaterstrecke. (bj)

Bürger sind am Montag, 19 Uhr, im Dorfgemeinschaftshaus Auerswalde eingeladen.

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.