Linke legt Mandat nieder

Limbach-Oberfrohna.

Linke-Stadträtin Kerstin Brandt hat angekündigt, ihr Mandat im Limbach-Oberfrohnaer Stadtrat niederzulegen. Darüber informierte der Ortsverband der Partei in seinem Mitteilungsblatt, das der "Freien Presse" vorliegt. Darin veröffentlichte die Partei eine Mail, die die Stadträtin an Steffen Dögnitz vom Ortsverband schickte. Als Grund für den Rücktritt nannte Kerstin Brandt darin die aus ihrer Sicht verfehlte Politik der Bundesregierung angesichts der Coronapandemie. Zudem zweifele sie an der Gefährlichkeit des Corona-Virus. Endgültig sei ihr Entschluss gefallen, als eine Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Abdeckung bei den Stadtratssitzungen angeordnet wurde. (fpe)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
11 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 8
    4
    Fresto
    18.12.2020

    Diese Dame outet sich damit genau so wie jene verantwortungslose Ärztin und scheint wohl auch informationsresistent zu sein. Ihr Rücktritt ist daher konsequent, denn solche Politiker brauchen wir derzeit angesichts der Lage nun wirklich nicht.
    Ich hoffe die Linken distanzieren sich von dieser Dame, sonst sind sie auch nicht mehr wählbar und stellen sich mit der AfD auf eine Stufe.