Lkw in Bushaltestelle: Fahrer betrunken

Ein Lkw-Fahrer hat offenbar sein Fahrzeug an einer Bushaltestelle geparkt, um dort seinen Rausch auszuschlafen. Polizisten, die auf den Sattelzug an der Zschopauer Straße aufmerksam gemacht wurden, veranlassten einen Alkomattest, wonach der Fahrer 2,54 Promille Alkohol im Blut hatte. Der Führerschein wurde sichergestellt, Blutentnahme angeordnet und Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr erstattet. (gp)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.