Lokalspitze: Multitasking

Die moderne Journalistin hat es nicht leicht. Während sie früher in eine Schreibmaschine tippte, Menschen traf und selten telefonierte, bekommt sie heute auf ihre Anfrage Antworten per Mail oder auf Facebook, entdeckt Berichtenswertes auf Instagram, fischt Nachrichten bei Twitter ab, bekommt Anfragen über Whatsapp und Telegram. Zum Termin geht sie nicht mehr nur mit Zettel, Stift und Kamera, sondern trägt mindestens zwei Smartphones und ein Notebook bei sich. Multitasking ist gefragt. Der Vorteil: Wenigstens können Nachrichten so sofort in die Welt gesendet werden. (saho)

00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.