Luftreiniger bleiben in der Grundschule

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Lichtenau.

Nach einer Testphase werden vier Luftfiltergeräte weiterhin in der Grundschule in Niederlichtenau eingesetzt. Darüber informierte Hauptamtsleiter Martin Lohse. Die Luftreiniger waren installiert worden, um die Ansteckungsgefahr mit Corona-Viren zu mindern. Die Raumluftqualität habe sich dadurch verbessert, sagte Lohse. Obwohl laut Umweltbundesamt wissenschaftlich nicht bewiesen sei, dass tatsächlich die Virenlast vermindert werde, wollen Lehrer und Eltern am Geräteeinsatz festhalten. Die Gemeinde wolle das weiter gewährleisten, so Lohse. Von anderen Schulen sei kein Interesse signalisiert worden. (bj)

...
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.