Mann attackiert Polizist mit Reizgas

Um weitere Straftaten zu unterbinden, hat die Polizei in der Nacht zum gestrigen Freitag einen 18-Jährigen vorübergehend in Gewahrsam genommen. Ein 27-jähriger Polizist, der dienstfrei hatte, hatte an der Reinhardtstraße einen zunächst Unbekannten gesehen, der sich mit einem Stift an der Fassade eines Mehrfamilienhauses zu schaffen machte, und die Polizei verständigt. Als der Unbekannte die alarmierten Beamten bemerkte, flüchtete er. Kurz darauf erkannte aber der 27-Jährige den Gesuchten in der Nähe wieder. Als sich der Beamte als Polizist zu erkennen gab, besprühte der Ertappte ihn mit Reizgas. Dennoch konnte der 27-Jährige den Mann bis zum Eintreffen seiner Kollegen festhalten. Als er überprüft wurde, verhielt sich der 18-Jährige gegenüber den Polizisten aggressiv und folgte den Anweisungen der Beamten nicht. Gegen ihn wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung sowie des Verdachts der Sachbeschädigung ermittelt. (gp)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.