Mann droht Bahnfahrer mit dem Tod

Ein 37-Jähriger hat am Samstag einen Bahnfahrer der Linie 5 in Chemnitz bedroht.

Chemnitz.

Die Chemnitzer Polizei hat am Samstagabend einen 37-jährigen Mann gestellt, der zuvor in einer Straßenbahn in Chemnitz Sachschaden verursacht und den Bahnfahrer bedroht hatte. 

Nach Angaben der Polizei befand sich der Mann in einer Straßenbahn der Linie 5 in Richtung Betriebshof Krenkelstraße, einer Abstellanlage der CVAG, wo die Fahrt enden sollte. Als der Bahnfahrer den 37-Jährigen an der Haltestelle Scheffelstraße aufforderte, die Bahn zu verlassen, rastete der Fahrgast aus. Er beschimpfte den Bahnfahrer und schlug, vermutlich mit einem Kabel in der Hand, gegen die geschlossene Tür der Fahrerkabine. Dabei entstand ein geringer Sachschaden. Beim Verlassen der Straßenbahn drohte der Mann dem 52-jährigen Bahnfahrer wörtlich mit dem Tod und unterstrich seine Aussagen mit entsprechenden Gesten.

Alarmierte Beamte der Polizei fanden den Tatverdächtigen bereits kurze Zeit später an der Annaberger Straße. Gegen den Mann aus Libyen wird nun wegen Bedrohung und Sachbeschädigung ermittelt. (fp) 

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.