Mann hängt Plakate mit Hitler-Bild auf

33-Jähriger ruft vor Polizisten rechte Parolen

In der Innenstadt hat die Polizei einen Mann gestellt, gegen den sie nun wegen Verbreitung von Propagandamitteln und wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen ermittelt. Dem vorausgegangen war am Sonntag ein Hinweis, wonach ein Unbekannter an Haltestellen im Zentrum Plakate mit rechtem Gedankengut aufhängen sollte. Die Beamten stellten an der Straße der Nationen mehrere Plakate fest, auf denen Adolf Hitler abgebildet war und sinngemäß nach diesem gesucht werde. Das teilte die Polizei am Montag mit. Nach weiteren Hinweisen stellten die Polizisten schließlich im Stadthallenpark den beschriebenen Mann, der ihnen beschrieben worden war. Es handelte sich um einen 33-Jährigen. Bei der Durchsuchung des Rucksacks, den der Mann bei sich hatte, fanden die Beamten weitere Plakate und stellten sie sicher. Währenddessen zeigte der 33-Jährige gegenüber den Beamten den Hitlergruß und rief eine rechte Parole. Die Plakate, die der Mann bereits angebracht hatte, wurden laut Polizei rückstandslos entfernt. (fp)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.