Markt - Warten auf den Weihnachtsbaum

Zum Eintreffen des diesjährigen Weihnachtsbaumes auf dem Markt sind die Chemnitz am heutigen Samstag eingeladen. Die etwa 33Meter hohe Fichte aus dem Forstbezirk Eibenstock soll am Morgen im Erzgebirge gefällt werden. Erst danach kann anhand der Jahresringe ihr genaues Alter festgestellt werden. Wie groß sie schließlich über den Marktplatz hinausragt, ergibt sich ebenfalls erst, wenn drei Meter ihres Stammes in der dafür bestimmten Hülse im Marktpflaster verschwunden sind. Der Transport nach Chemnitz wird von der Polizei begleitet. Die Autobahn verlassen wird er an der Anschlussstelle Chemnitz-Mitte. Von dort soll es über die Leipziger Straße, die Hartmannstraße und die Theaterstraße zum Markt gehen. Gegen 17 Uhr wird mit der Ankunft des Weihnachtsbaumes gerechnet. Schon ab 11 Uhr soll es für die auf den Weihnachtsbaum wartenden Chemnitzer Roster und Glühwein geben. (gp)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...