Markteinkauf mit Maske

Etliche Kunden tummelten sich am Samstag auf dem Burgstädter Markt und kauften an den Ständen der Händler Backwaren, Fisch, Obst, Gemüse, Pflanzen und vieles anderes. Insgesamt 20 Händler boten beim letzten Heimatmarkt in diesem Jahr - einem zusätzlichen Termin, eigentlich sollte im November der letzte Markt stattfinden - ihre Waren an und sind laut Katrin Schiel von der Deutschen Marktgilde, die den Heimatmarkt organisiert, zufrieden. "Es gab trotz der vielen Kunden keine Probleme mit Abstand und Maskenpflicht", sagte sie auf Nachfrage der "Freien Presse". Insgesamt blicke man trotz der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie auf ein erfolgreiches Marktjahr in Burgstädt zurück. Der erste Heimatmarkt im kommenden Jahr soll am ersten April-Wochenende stattfinden. (fpe)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.