Mehrere Mülltonnen im Chemnitzer Stadtgebiet in Brand gesetzt

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

In den vergangenen Wochen und Monaten gab es immer wieder solche Brände in Chemnitz. Die Polizei geht vom selben Täter aus.

In der Nacht zum Dienstag ist es an fünf Standorten in Chemnitz zu Mülltonnenbränden gekommen. Nach ersten Ermittlungskenntnissen gehen die Mülltonnenbrände der vergangenen Wochen und Monate auf ein und dieselbe Täterschaft zurück, teilte ein Sprecher der Polizei mit.

Begonnen hatte die Brandserie gegen 3:10 Uhr auf der Barbarossastraße als mehrere Container in Flammen standen. Gegen 3:30 Uhr brannten auf der Limbacher Straße weitere Abfallbehälter. Kurze Zeit später wurden auf der Leonhardtstraße drei Container brennend gemeldet. Das Feuer ging auf eine Hecke über und beschädigte zwei Fenster einer leerstehenden Erdgeschosswohnung. An der Schloßstraße löschte die Feuerwehr gegen 3:50 Uhr weitere Abfalltonnen. Nur zehn Minuten später mussten dann die Einsatzkräfte an der Markthalle einen Müllcontainer-Brand löschen. Nicht nur die acht Behälter, sonder auch fünf Fenster des angrenzenden Gebäudes gerieten dabei in Mitleidenschaft.

Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung und Sachbeschädigung. Nach ersten Schätzungen liegt der Schaden bei mehreren Tausend Euro. (el)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.