Messe stellt mehr als 150 Berufe näher vor

Über 80 Firmen werben in Limbach-Oberfrohna um Fachkräftenachwuchs

Limbach-Oberfrohna.

Ein Studium, eine Ausbildung oder vielleicht einen Mix aus beidem in einem Dualen Studium? Die Möglichkeiten für Jugendliche, einen Berufskarriere zu machen sind vielfältig. Zudem gibt es mehr freie Ausbildungsstellen als Bewerber. Betriebe müssen also immer öfter werben und Interesse für ihre freie Stellen schaffen. Das wird auch an den Teilnehmerzahlen der Limbacher Ausbildungsinitiative deutlich, die am Samstagvormittag in der Stadthalle stattfindet. "Mit 82 angemeldeten Firmen haben wir diesmal so viele wie noch nie hier", sagte Oberbürgermeister Jesko Vogel. Diesmal musste demnach ein regelrechter Anmeldungsstopp verhängt werden.

Den Schülern wird am Samstag mit 160 Berufsbildern eine breite Palette an Jobs vorgestellt - von sozialen über handwerkliche bis hin zu technischen Tätigkeiten ist alles dabei. Erstmals vorgestellt wird das Berufsbild des Notarfachangestellten durch die Notarkammer Sachsen. Auch die Berufe Sattler/Feinmechaniker, Gießereimechaniker und technischer Modellbauer werden bei dieser Messe präsentiert. Um potenzielle junge Interessenten generell auf das Thema Ausbildung und Beruf vorzubereiten, hatte eine Arbeitsgruppe mit Lehrlingen der Stadtverwaltung erstmals ein Preisrätsel zur Ausbildungsinitiative entwickelt. In sechs Fragen konnten die Jungen und Mädchen ihr Wissen rund um Ausbildungsvertrag, Probezeit oder Arbeitszeit testen. Das Rätsel wurde nach den Winterferien an die Schulen zur Ausgabe an die Schüler geschickt und kann noch bis Freitagmorgen 8 Uhr in den Briefkasten des Rathauses eingeworfen oder im Sekretariat der Oberschulen bzw. des Gymnasiums abgeben. "Die Resonanz war bisher recht gut", sagte Stadtsprecherin Frances Mildner. Die Gewinner werden am Samstag in der Stadthalle ermittelt, müssen anwesend sein, um die jeweils dafür vorgesehenen Preise bekommen zu können. Diese wurden von an der Messe beteiligten Unternehmen gespendet. Darunter sind etwa ein Fahrrad, Rucksäcke, Uhren sowie ein Restaurantgutschein.

Die Ausbildungsinitiative beginnt am Samstag, 19. Januar, um 9 Uhr in der Stadthalle Limbach-Oberfrohna, Jägerstraße 2. Der Eintritt ist frei.

Bewertung des Artikels: Ø 5 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...