Messe weicht ins Internet aus

Annaberg-Buchholz.

Ab kommenden Samstag, 27. Juni, können sich Gymnasiasten unter der Adresse www.studienmesseERZ.de an sie adressierte Videos von erzgebirgischen Firmen und sächsischen Studieneinrichtungen im Internet anschauen. Zugleich besteht die Möglichkeit, sich für einen Live-Chat am Samstag, 4. Juli, anzumelden. Dieser ist Teil der Veranstaltung "StudienmesseERZ-virtualDay 2020", informieren die Organisatoren. Die Messe war in Annaberg-Buchholz geplant, musste aber wegen der Coronakrise abgesagt und durch eine virtuelle Variante ersetzt werden. (reu)

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.