Minister besucht Landesblindenschule

Altendorf.

Sachsens Kultusminister Christian Piwarz kommt am Samstag zum Tag der offenen Tür der Landesschule für Blinde und Sehbehinderte an der Flemmingstraße in Altendorf. Er will mit Schülern und Lehrern ins Gespräch kommen. Derzeit werden 148 Mädchen und Jungen in 29 Klassen von 57Lehrern unterrichtet. Das Förderzentrum befindet sich seit 1994 in Trägerschaft des Freistaates. Betreut werden blinde, sehbehinderte, mehrfach- und schwerstbehinderte Kinder und Jugendliche vom Kleinkindalter bis zum Ende der Schulausbildung. Der Tag der offenen Tür startet 9.30 Uhr mit der Premiere des Theaterstücks "Freunde fürs Leben". Außerdem können Besucher an geführten Rundgängen sowie am Lesen und Schreiben in der Brailleschrift teilnehmen. Informiert wird auch über die angewandte Therapie mit Alpakas. (dy)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...